KOMPASS

Kompetenzbilanz, ein innovatives Instrument zur Berufswahlvorbereitung und Steigerung der Beschäftigungsfähigkeit von Roma (KOMPASS)

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert.
Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Projektnummer: DE/12/LLP-LdV/TOI/147528

logo_kompass_96dpi_rgb_web.jpg

Grundlage für das Projekt ist der „EU-Rahmen für nationale Strategien zur Integration der Roma bis 2020“, der Roma u. a. den diskriminierungsfreien Zugang zu Berufsbildung, Arbeitsmarkt und Existenzgründung ermöglichen soll.

"Noch immer sind die Roma die ärmsten, die arbeitslosesten, gering gebildetsten, am kürzesten lebenden, am meisten verhafteten Europäer."
(Ian Hancock - Sprachwissenschaftler, Romani-Gelehrter und Menschenrechtsanwalt, 2010)

Gute und langjährige Erfahrungen mit der „Kompetenzbilanzierung“ in Verbindung mit den Themen Arbeitsmarkt und Integration in Arbeit wird das Instrument transferiert und den entsprechenden Bedarfen der künftigen Anwendereinrichtungen angepasst. Die Anwendung dieser Kompetenzbilanz für die Zielgruppe der Roma wird deren Berufswahl und Einstieg in den Arbeitsmarkt erleichtern, die bestehende Lücke in den Berufsbildungssystemen aller Partnerländer schnell schließen helfen und zur Anpassung der Arbeitsmärkte in Europa beitragen.

Dies setzt jedoch die Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften, Ausbildern und Betreuern voraus. Dies wird im Rahmen des Projektes durch ein Multiplikatorentraining mit TeilnehmerInnen aus  Bulgarien, Rumänien und Ungarn gewährleistet. Dazu werden vorhandene Trainingsmaterialien entsprechend angepasst und modifiziert sowie Kompetenzbilanzierer-Multiplikatoren aus den drei genannten Partnerländern in Deutschland ausgebildet. Workshops zum Thema „Beruf und Arbeit“ in den einzelnen Partnerländern stellen die angepasste Kompetenzbilanzierung vor und gewährleisten eine nachhaltige Nutzung und Anwendung, erleichtern so die Berufswahl und Arbeitsaufnahme der Teilnehmer und entsprechen zielorientierter der Bedarfe des regionalen/lokalen Arbeitsmarktes in Verbindung mit den persönlichen Voraussetzung der TeilnehmerInnen.

Die Projektpartner haben umfangreiche Erfahrungen mit der Zielgruppe Roma  und deren speziellen Bedarfslagen. Das erprobte und bewährte Instrument der Kompetenzbilanz wird in die Partnerländer Bulgarien, Rumänien und Ungarn transferiert, für die Zielgruppe der Roma modifiziert bzw. an die Bedarfe der Berufsbildungssysteme der Partnerländer angepasst und übersetzt. Damit verbunden werden Mitarbeiter von Bildungseinrichtungen und Arbeitsverwaltungen zu Kompetenzbilanzierern ausgebildet. Letztlich sind die Bildungseinrichtungen der Partnerländer nach den Qualitätskriterien der nationalen Vereinigung der Zentren für Kompetenzbilanzierung und berufliche Orientierung (FNCIBC) in Frankreich zertifiziert. Mit der Durchführung der Workshops „Beruf und Arbeit“ sollen Unternehmer, Sozialpartner  und Vertreter von Roma-Communities bzw. -NRO über das Instrument der Kompetenzbilanz informiert und für seine Nutzung sensibilisiert werden.

Das Europäische Netzwerk der Zentren für Kompetenzbilanzierung und berufliche Orientierung (FECBOP) wird um die zertifizierten Partnereinrichtungen aus Bulgarien, Rumänien und Ungarn erweitert. So kann gewährleistet werden, dass gute Erfahrungen zu Verfahren und Maßnahmen, die in den einzelnen Partnerländern zur Anwendung kommen, einer Fachöffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. Die derzeit am Projekt nicht beteiligten Länder und Einrichtungen nutzen die Projektergebnisse und haben so die Möglichkeit, in Anlehnung an den "EU-Rahmen für nationale Strategien zur Integration der Roma bis 2020“ tätig zu werden und die Zielgruppe der Roma sowie den regionalen Arbeitsmarkt in Ihren Ländern zu unterstützen.

Gefördert wird das Projekt „KOMPASS“ im Rahmen des Programms für Lebenslanges Lernen – LEONARDO DA VINCI.
 

Projektlaufzeit

01.10.2012 - 30.09.2014


Ihr Ansprechpartner in unserem Haus ist:

Timo Zimmer, Telefon: 037606 39130, E-Mail: tz@pscherer-online.de


Sie haben Fragen oder Anregungen an das Team Öffentlichkeitsarbeit?! So wenden Sie bitte sich an:

Stefan Breymann, Telefon: 037606 39-330, E-Mail: sbr@pscherer-online.de   
Doreen Mucke, Telefon: 037606 39-422, E-Mail: dm@pscherer-online.de
 



weitere Standorte




SSL Certificates

Folgen Sie uns:

 

Copyright © Bildungsinstitut PSCHERER gGmbH · i n f o @ p s c h e r e r - o n l i n e . d e · Telefon: +49 37606 39-0